Autor Thema: Fehler herausschneiden, möglichst automatisch  (Gelesen 270 mal)

andy11

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • DVB User
Fehler herausschneiden, möglichst automatisch
« am: November 13, 2016, 14:58:28 »
Benutze nun seit über einem Jahr den ts-doctor.
Kann nur sagen , es gibt nichts besseres auf dem Markt.
Eventuell kann man aber noch etwas verbessern und damit zu meinem Problem.
Meine bearbeiteten Aufnahmen verwene ich , in der Regel, um mit mehreren Filmen eine BR zu erstellen.
Dafür verwende ich multAVCHD. Klappt in der Regel prima.
Ab und zutritt folgendes Problem auf.
Kleine Fehler werden nach dem bearbeiten im Dochtor angezeigt. Im Millisekundenbereich.
Schaut man die Ts-Datei am Pc oder am Fernseher an bekommt man von dem Fehler nichts mit.
Nur nach der Erstellung der BR treten beim abspielen Probleme auf. Ab der bewussten Stelle bleibt die BR hängen.
Dieses Problem hatte ich nun leider schon mehrmals.

Frage:

Kann man diese Minisequenz nicht einfach rausschneiden.
Am besten automatisch bei der Bearbeitung der TS-Datei durch den Doctor.

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6259
    • Cypheros Software Seite
Re: Fehler herausschneiden, möglichst automatisch
« Antwort #1 am: November 15, 2016, 11:40:18 »
Da der TS-Doctor an iFrames schneidet, würden jedesmal 1 bis 2 Sekunden weggeschnitten werden, für einen Fehler, der am TV oder Computer nicht zu sehen ist.

Hast Du mal das Log von so einer Aufnahme, die zu solchen Problemen führt?

andy11

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • DVB User
Re: Fehler herausschneiden, möglichst automatisch
« Antwort #2 am: November 16, 2016, 23:56:40 »
Wollte eigentlich den kleinen Fehler zeigen.
Hab das leider schon gelöscht.
Nun ist das komische. Die neu bearbeitete Datei hat mehr Fehlermeldungen als ursprünglich.
Die Ursprungsdatei ist aber die gleiche.
Verstehe ich nicht.  Egal.

Die Log und Fehler Dateien hab ich mal angehängt.
Die Fehler bei 1:39 einfach rausschneiden wäre die Lösung. Nur wie.